iGEM Team 2016
Universität Freiburg

Auf den folgenden Seiten zeigen wir Ihnen, was das Freiburger Team im Zuge des iGEM Wettbewerbs erarbeitet. iGEM (international genetically engineered machine) ist ein internationaler Wettbewerb im Bereich der synthetischen Biologie, an dem im Jahr 2016 über 300 Teams aus aller Welt teilnehmen.

Der iGEM Wettbewerb fördert und fordert die teilnehmenden Studenten in vielen Bereichen. Dazu gehören neben dem Erlernen wissenschaftlichen Arbeitens auch die Fähigkeit im Team an einem Projekt zu arbeiten und die Ergebnise bestmöglich zu präsentieren.

NEWS: Lucy und Christian haben dem Uni Radio am 17. August einen Besuch abgestattet und über iGEM und unser Projekt informiert. Das ganze gibt es auch noch zum nachhören hier:

https://www.unicross.uni-freiburg.de/2016/08/mal-kurz-die-welt-kurieren/

 

Wer sind wir?

Das Team besteht aus 16 Stundenten verschiedener Fakultäten der Universität Freiburg.

 

team klein

 

 

 

Synthetische Biologie?

Synthetische Biologie ist ein Teilbereich der Biologie, welcher zunehmend an Bedeutung gewinnt.

Die Realisierung vieler Lösungsansätze verschiedenster Probleme ist durch die synthetische Biologie möglich geworden.

Hierzu werden Mikroorganismen so verändert, dass sie neue Eigenschaften besitzen.

Was tun wir?

Ziel des Teams ist eine verbesserte Therapie verschiedener Krankheiten mit Hilfe von veränderten  Mikroorganismen.

 

 

Ist das sicher?

Bei der Arbeit mit Mikroorganismen steht die Sicherheit stets im Vordergrund. Sämtliche Sicherheitsstandards werden von uns eingehalten.

 

 

freigem2016_Logo